Präambel
 
  1. Der Verein "Soziale Dienste Westoverledingen e.V." ist Nachfolger der seit dem 1. April 1977 tätigen Diakoniestation Westoverledingen. Er bietet seelsorgerischen Beistand, soziale Beratung, Beratungsvermittlung und ambulante Dienste durch Krankenpflege, Altenpflege, Haus- und Familienpflege und "Essen auf Rädern" für alle Einwohner Westoverledingens an, die in ihrer häuslichen Umgebung in besonderen Lebenssituationen befristet oder ständig solche Hilfen benötigen.

    Der Verein respektiert, achtet und wahrt die Würde und Persönlichkeit der betreuten Personen im Sinne eines christlichen Menschenbildes, unabhängig der Herkunft und sozialen Stellung, des Alters und Geschlechtes, der Hautfarbe und seines Glaubens und der Anschauung.

    Der Verein ist ein von christlicher Nächstenliebe geprägter Dienst, der den "ganzen Menschen" als ein von Gott geliebtes Geschöpf betrachtet und dessen Recht auf Entfaltung seiner Persönlichkeit schützt und vertritt.

  2. Die Kirchengemeinden Westoverledingens, die Mitglieder des Vereins sind, nehmen dadurch diakonische, caritative und soziale Verantwortung für alle Einwohner der Gemeinde Westoverledingen wahr und verpflichten sich zu vertrauensvoller Zusammenarbeit, insbesondere zu rechtzeitiger und umfassender gegenseitiger Information über alle Angelegenheiten, die den Verein berühren. Sie und die Fördermitglieder des Vereins verstehen den christlichen Auftrag als bestimmend für die Ausgestaltung caritativer, diakonischer und sozialer Dienste als kirchlich-diakonisches Handeln.